· 

Halbzwilling - Vanishing Twin

 

Vanishing Twin bedeutet zu Deutsch „der verschwundene Zwilling“. Während der Schwangerschaft stirbt eines der Föten ab und wird ganz oder teilweise durch den Körper der Mutter resorbiert. Dies kann unbemerkt geschehen oder durch Zwischenblutungen angezeigt werden.

 

Zurück bleibt ein kleiner Mensch, dessen allererste Erfahrung auf dem Weg ins Leben, innigste Verbundenheit,  intensive Zweisamkeit, absolute Nähe und bedingungslose Liebe ist. Gefolgt von einem unermesslich schmerzhaften Verlust, tiefer Trauer und erschreckender Einsamkeit.

 

Halbzwillinge sind ein Leben lang unbewusst auf der Suche nach dem verlorenen Zwilling und dem ursprünglichen Gefühl von Liebe, Ganzheit und Verbundenheit.  

 

Folgen einer solch prägenden Erfahrung sind vielfältig und spürbar.

 

Von Beginn an fühlt sich ein Teil einsam, missverstanden, traurig, voller Schuld oder verraten. Halbzwillinge sind sehr sensibel, misstrauisch oder ängstlich. Sie finden nur mit großer Mühe ihren Platz im Leben. 

 

Beziehungen (privat – beruflich – sozial) sind durch ständige Enttäuschungen belastet, da der Halbzwilling den leeren Platz mit seinen Mitmenschen zu füllen versucht. Doch kein anderer Mensch vermag den Zwilling zu ersetzen. Daher kommt es bereits anfangs zu Konflikten mit Geschwistern, Eltern oder anderen Bezugspersonen.

 

  • Starke Verlustängste sind möglich.
  • Ständige Angespanntheit und die dadurch resultierenden Folgen.
  • Der überlebende Zwilling versucht ständig andere zu retten, da es ihm nicht möglich war seinen Zwilling zu retten Helfersyndrom.
  • Kompensation dieses enormen Verlustes durch Konsum.
  • Selbstverletzung oder Sucht aufgrund der Schuldgefühle und des tiefen Schmerzes.
  • Ein Halbzwiling kann unter Hemmungen und Blockaden leiden.
  • Durch ständige Ablenkung suchen sie die Leere zu füllen.
  • Andere leben sehr zurückgezogen.
  • Sie fühlen sich unvollständig.

 

Das Leben kann für Halbzwillinge bedrohlich wirken, aufgrund der erschreckenden Erfahrung. Dadurch fällt es ihnen schwer, sich voll und ganz auf das Leben und seine Mitmenschen einzulassen. Sie hegen eine unbewusste Distanz zu allem was das Leben zu bieten hat. Nähe zu anderen Menschen kann erschwert sein. Wirkliches Annehmen stellt für Halbzwillinge eine Herausforderung dar.

 

Diese komplexe wie unbewusste Gefühlswelt ist mit dem Verstand nicht zugänglich, da dieses traumatische Ereignis zu einer Zeit stattfindet, wo die Ratio noch nicht ausgebildet ist.

 

Laut Studien ist jede 10. Schwangerschaft eine Mehrlingsschwangerschaft. Oftmals verschwindet der Zwilling noch vor der ersten Ultraschalluntersuchung und bleibt somit unerkannt. Die Folgen für den überlebenden Halbzwilling bestehen bereits.

 

Das ein Vanishing Twin Grund vieler Probleme ist, zeigt sich meist überraschend in therapeutischen Sitzungen.

 

Dieses ist eines der intensivsten und sensibelsten Themen, meiner Erfahrung nach. Jeder Halbzwilling der seinen Zwilling entdeckt erlebt diese ureigene Gefühlswelt von damals erneut. Viele sind überrascht, wie stark, ja fast überwältigend Gefühle sein können. Erst jetzt wird erkannt, dass seit damals wahre Gefühle nicht möglich waren. Als hätte man sich diese untersagt. Genau wie das Leben mit all seiner Schönheit, Ganzheit, Liebe und Fülle.

 

Sie erhalten all die Antworten, auf die sie schon so lange gewartet haben. Alles ergibt endlich Sinn. Es entsteht Verständnis für sich selbst. Die Art des bisherigen Lebens, der Beziehungen bis heute.  Eine enorme Freiheit entsteht. Endlich ist die Suche beendet. Der Schmerz von damals wird erkannt und kann schließlich heilen. Ein Gefühl von Vollständigkeit, Ganzheit, Lebenslust und Verbundenheit ist wieder möglich. Zweisamkeit im Hier und Jetzt ist frei von Angst, Trauer und Schuld.

 

Die systemischen Plätze (Familie – Freunde – Partner) werden sortiert und jeder erhält seinen eigenen Platz zurück und kommt dadurch in seine individuelle Kraft.   

 

Dieses prägende Erlebnis findet auf einer absoluten körperlichen und emotionalen Ebene statt. Deshalb ist dies so intensiv. Das sind die ersten körperlichen Empfindungen und emotionalen Erfahrungen. Es gibt nichts anderes vorher für den sich entwickelnden Menschen. Völlig frei und unvoreingenommen erfahren und spüren sich die beiden Wesen. Ein Gefühl von Einheit, Nähe, Verbundenheit.

 

Zwillinge sind ein Geschenk für diese Welt der Getrenntheit. Wesen, dessen ursprünglichste Erfahrung Verbundenheit ist.

 

Mögen wir uns alle wieder verbunden fühlen, mit uns, unseren Mitmenschen, der Natur, der Erde und dem Leben.

 

Nicht von jetzt auf gleich, aber jeden Tag ein bisschen mehr.

 

In diesem Sinne,

Herzlichst, Alessandra Königsberger

 

 

Bild von Ina Hoekstra @Pixabay

 

Praxis Königsberger

für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene

Privat und Selbstzahler

Termine nach Vereinbarung

Alessandra Königsberger

Estostraße 17

82140 Olching

Tel. 08142 - 29 14 823

kontakt@praxis-koenigsberger.de